Ergebnispräsentation im Alten Amtsgericht

Am Wahlabend des 13. September 2020 trafen sich unsere SPD-Wahlkreiskandidaten*innen und Partner*innen zur Ergebnispräsentation im Alten Amtsgericht. Ein nettes Ambiente und leckere Angebote für das leibliche Wohl überbrückten die Wartezeit bis zu den ersten Ergebnissen. Unser Landratskandidat Ingo Ellerkamp erhielt kreisweit 31,5 % der Stimmen und zieht am 27. September in die Stichwahl ein. Unser Bürgermeisterkandidat Jens Wölke, der einen sehr engagierten Wahlkampf geführt hatte, verzeichnete mit 35,6 % der Stimmen ein respektables Ergebnis, konnte aber den Direkterfolg von CDU-Mann Dirk Breves nicht verhindern. In 4 Wahlkreisen konnte unsere SPD direkt gewinnen: Ilvese/Döhren/Seelenfeld/Heimsen II (51,70 % Martin Sölter) - Eldagsen/Petershagen-Teil(47,44 % Helma Owczarski) - Petershagen-Nord (45,40 % Claudia Brase) - Wietersheim/Frille II (51,34 % Friedrich Lange). Die vier Gewinner*innen ihrer Wahlkreise ziehen in den Stadtrat ein, zusätzlich kommen über die Reserveliste in den Stadtrat: Jens Wölke, Katharina Koch, Nina Hartmann, Stefan Schlappa, Frank Ruthenkolk und Benjamin Schmidt. Wir konnten stadtweit 32,17 % der Stimmen verzeichnen und können somit 10 Ratssitze beanspruchen. In 8 Ortschaften erhielten wir die Mehrheit und können dort den Ortsbürgermeister vorschlagen: Döhren (69,1 % OB Martin Sölter) - Wasserstraße (44,97 % OB offen) - Heimsen(40,78 % OB offen) - Ilvese(53,13 % OB Benjamin Schmidt) - Ilse (53,07 % OB Frank Ruthenkolk) - Eldagsen (53,25 % OB Helma Owczarski) - Wietersheim (56,64 %  OB Friedrich Lange) - Petershagen (37,69 % OB offen)
Katharina Koch konnte ihren Kreiswahlkreis 19 zwar nicht gewinnen, zieht aber über die Reserveliste(Platz 11) in den Kreistag ein. Martin Sölter erhielt im Kreiswahlkreis 18  35,46 % der Stimmen, damit fehlten ihm 3,63 % zum Gewinn des Direktmandates. Er hatte im Vergleich mit den 30 SPD-Kreis-Wahlkreisen das drittbeste Ergebnis! Sein Listenplatz 23 reichte aber nicht aus, um in den Kreistag zu kommen. Schon etwas kurios! Im Kreistag haben ab November 2020 18 SPD-Vertreter*innen einen Sitz.
Die neue Legislaturperiode beginnt für 5 Jahre am 1. November 2020, bis dahin sind die bisherigen Amtsinhaber noch verantwortlich.
  • DSC_0027
  • DSC_0029
  • DSC_0030
  • DSC_0031
  • DSC_0032
  • DSC_0033
  • DSC_0034
  • DSC_0035
  • DSC_0036
  • Wahlergebnisse_2020

 

 

 _im